Damit auch während der Schließung unserer Turnhalle,

die Fitneß nicht verloren geht,

gibt es jetzt wieder  zwei neue Filme mit Übungen zum nachmachen.

 

Teil 1

https://youtu.be/qsWALuQ1vHo

 

Teil 2

https://youtu.be/vQPvHVGZG1A

 

 

 

 

Um unseren Mitgliedern auch während der Corona Pandemie und geschlossener Übungsstätten etwas Fitness in das

heimische Wohnzimmer zu bringen, kommt heute der erste Kurzfilm zum mitmachen unter den Titel :

 

Allgemeines Aufwärmen und Bewegung für zwischendurch.

 

https://youtu.be/9teGQi0CGCM

 

Nun der zweite Teil Übungen für zu Hause

Einfache Kraftübungen mit Alltagsgegenständen

 

https://youtu.be/l9R41gvlxu0

 

 

Viel Spaß dabei und bleiben Sie gesund.

 

 

Aliya Jungk startete vergangenes Wochenende in zwei Disziplinen für den TV 1861 Neu-Isenburg, beim internationalen Florett-Pokalturnier in Mülheim an der Ruhr. Ausgerichtet wurde das Turnier vom Fechtsportverein 1999 Mülheim a. d. Ruhr e.V.. Aliya ging mit dem Florett in den Disziplinen Einzel U20 sowie Einzel Senioren an den Start. 

In der Disziplin U20 ging Aliya gegen 35 Mitbewerberinnen ins Feld. Gefochten wurde in einer Vorrunde sowie einem 32er KO ohne Hoffnungslauf in der Direktausscheidung. Mit einem 22. Platz in der Vorrunde qualifizierte sie sich für die Direktausscheidung, wo sie im 32er Tableau auf Maria Adrian vom Quernheimer FC traf. Ihr unterlag sie 9:15 und verließ die Disziplin auf dem 20. Platz. Gewonnen Angelina-Noelle Krause vom FSC Cottbus.

Bei den Senioren ging es gegen 23 Fechterinnen ins Gefecht, selber Modus. Hier belegte sie in der Vorrunde den 11. Platz. Im 32er Tableau besiegte sie mit 4:15 deutlich Alina Heinrich vo TFC Hanau. Weiter ging es im 16er Tableau. Hier schlug Aliya Anne Sophie Schneegans vom OFC Bonn mit 15:10. Im 8er Tableau unterlag sie dann mit 11:15 erneut Maria Adrian, die nach Ainhoa Vogel vom OFC Bonn den 2. Platz belegte. Aliya belegte den oberen 8. Platz. 

 

Weitere Informationen zu uns unter

TV 1861 Neu-Isenburg - Fechtabteilung