Am 29.01. fand der 6. Sparkassen-Cup in Baden-Baden statt. Dieses international offene Turnier wurde vom Turnverein Haueneberstein e.V. (Südbadischer Fechterbund e.V.) veranstaltet. Für den TV 1861 Neu-Isenburg ging Jan Moritz Rekow in der Disziplin Florett Herren U17 Einzel an den Start. Er trat gegen 30 Starter aus drei Nationen an.

Ausgetragen wurde das Turnier in einer Vorrunde sowie einer Direktausscheidung (32er KO ohne Hoffnungslauf), mit einem 4er Finale. Für die Direktausscheidung qualifizierten sich die besten 25. Zu diesen gehörte auch Jan, der sich mit seinem 13. Platz in der Vorrunde qualifizierte. Im 32er-Tableau der Direktausscheidung trat er gegen Kajus Lotter vom Gastgeber Haueneberstein ein. Ihn bezwang er mit 15:6 und zog ins 16-Tableau weiter. Hier unterlag er Maximilian von Quast vom TG Dörnigheim mit 7:15 und verließ das Turnier auf dem ordentlichen 12. Platz. Gewonnen hat das Turnier Neil Gauss vom PSV Stuttgart.

 

Weitere Informationen zu uns unter

TV 1861 Neu-Isenburg - Fechtabteilung

Jan Moritz Rekow nahm am Samstag, den 09. Oktober für den TV 1861 Neu-Isenburg am Turnier “Münchner Kindl” (Florett, U17, Herren, Einzel) teil. Ausgerichtet wurde dieses internationale Turnier vom MTV 1879 München. Angetreten waren 131 Fechter. Gefochten wurde in 19 Vorrunden sowie einer Direktausscheidung.

Nach erfolgreicher Vorrunde traf Jan im 128er-Tableau auf Mateo Phielipeit vom SC Berlin. Ihm unterlag er äußerst knapp mit 14:15 und verließ das Turnier auf dem 94. Platz. Gewonnen hat das Turnier Niklas Diestelkamp vom KTF Luipold München.

 

Weitere Informationen zu uns unter

TV 1861 Neu-Isenburg - Fechtabteilung

Die Fechter der Fechtabteilung im Turnverein Neu-Isenburg trauern um ihren langjährigen Abteilungsleiter

Gerhard Schultheiß

der im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Seit dem 01.01. 1964 war Gerhard Mitglied in der Fechtabteilung.

Gerhard war immer die Treue Seele der Fechtabteilung, die er als Abteilungsleiter jahrzehntelang (1977 bis 2012 ) führte und prägte.

Gerhard war immer zur Stelle, sei es zum Auf- und Abschließen der Hallen oder dem Transport der Melder von einer zur anderen Halle.

Auch organisierte er Turniere und Meisterschaften und nicht zu vergessen die Freizeitveranstaltungen.

Das Zusammensein und das Miteinander der Fechter lag im stets am Herzen.

Am meisten werden wir Gerhard in seiner Lieblingsrolle als Weihnachtsmann vermissen, in der er Groß und Klein immer begeisterte.

Und so wollen wir ihn in Erinnerung behalten.

Getreu seinem und unserem Motto

„Hugenotten hartgesotten“

Wagner Reinhard Abteilungsleiter Fechten

 

Weitere Informationen zu uns unter

TV 1861 Neu-Isenburg - Fechtabteilung

Am 11. und 12. September fanden in Rüsselsheim am Main die Hessischen Meisterschaften im Seniorenfechten statt. Lisa Haas und Jan Rekow gingen für den TV 1861 Neu-Isenburg mit dem Florett an diesem Turnier an den Start. 

Im Wettbewerb Damenflorett Aktive trat Lisa gegen 14 Fechterinnen an. Gefochten wurde in einer Vorrunde (3 Runden à 5) und einem unvollständigen 16er KO mit Hoffnungslauf. Nach erfolgreicher Vorrunde (4. Platz) ging es für Lisa in die Direktausscheidung. Mit 15:2 im Tableau A und 15:11 im Tableau B, ging es für sie weiter ins Viertelfinale. Hier traf Lisa auf Rike Metz vom TFC Hanau. Sie bezwang sie souverän mit 15:5. Im Halbfinale ging es dann gegen Cora Weimer vom MTV Gießen ins Feld. Auch sie unterlag Lisa knapp mit 13:15. Im Finale aber unterlag Lisa Marie Schmidt vom TFC Hanau mit 8:15 und verließ das Turnier auf dem 2. Platz. Wir gratulieren Lisa für ihren Erfolg!

Jan Rekow traf im Wettbewerb Herrenflorett Aktive auf 22 Fechter. Gefochten wurde hier in einer Vorrunde (3 Runden à 6, 1 Runde à 5) und einem unvollständigen 32er KO ohne Hoffnungslauf sowie einem 16er KO mit Hoffnungslauf. Nach dem 18. Platz in der Vorrunde traf Jan im Tableau 32 der Direktausscheidung auf Frank Büttgenbach vom Darmstädter FC. Ihm unterlag er mit 10:15 und schied mangels Hoffnungslauf mit dem 19. Platz aus. Gewonnen hat Moritz Frohwein vom TG Dörnigheim.

 

Weitere Informationen zu uns unter

TV 1861 Neu-Isenburg - Fechtabteilung

Nach einem Jahr (Covid-19-)Pause konnten unsere Nachwuchsfechter Arne Gerhards, Hugo Rath und Benjamin Rhein am vergangenen Samstag in Frankfurt am Main ihre Turnierreifeprüfung ablegen. Die Prüfung fand in der Wolfgang-Steubing-Halle am Riederwald in Frankfurt am Main, unter Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen statt. In der Dreifelderhalle von Eintracht Frankfurt konnten die Hygienemaßnahmen gut umgesetzt werden. 

Teilgenommen haben nach Angaben des Hessischen Fechterverbands 29 Kinder im Alter von 8 - 15 Jahren in den Waffen Degen, Florett und Säbel. Jede Waffe erhielt ein Drittel der Halle für die Prüfung. Im Degen hatten 13 Kinder teilgenommen: 7 von Eintracht Frankfurt, 3 von der TG Höchst, 2 SSG Bensheim und eine Fechterin vom FC Offenbach. Bei Florett waren es 5 Kinder aus Rüsselsheim, 3 vom TV Neu-Isenburg und jeweils ein Kind vom TFC Hanau und VfL Bad Nauheim. An der Säbel Prüfung hatten 6 Kinder aus Darmstadt teilgenommen. Wegen Corona wurden im letzten Jahr nicht so viele Kinder und Jugendliche auf die Turnierreifeprüfung vorbereitet, wie in den Jahren davor. Alle Kinder haben die Prüfung bestanden und sich über ihre Fechtpässe gefreut. 

Auch wir gratulieren unseren Fechtern zur bestanden Prüfung.

 

Weitere Informationen zu uns unter

TV 1861 Neu-Isenburg - Fechtabteilung