Turnerinnen gewinnen zu Hause den Pokal

Bei der Pokalrunde des Turngaues Offenbach-Hanau traten drei Mannschaften der Gerätturnerinnen an. Die jüngsten Turnerinnen wagten sich in diesem Jahr an die Kürübungen heran. Für Mia Bentes, Alisha Fidan und Marie Weber war es erst der erste Mannschaftswettkampf. Sie konnten sich von Wettkampf zu Wettkampf steigern und zeigten schon recht gute Übungen. Bei der Siegerehrung konnten sie den 3. Podestplatz erklimmen.

Die zweite Mannschaft mit Luca Batzer, Viviana Endress, Sandy Garbin, Leyla Fidan, Lilly Litzenberger und Dalina Walter erturnte sich den 6. Platz. Drei von diesen Mädchen haben erst im letzten Jahr wieder angefangen mit dem turnen. Nun heißt es weiter auf die gezeigten Leistungen aufbauen. Die „alten Hasen“ des TV zeigten ihr ganzes Können und siegten souverän. Mit der Quali für die Bezirksmeisterschaften in der Tasche und dem Pokal in der Hand strahlten Lena Adams, Annika Hollerbach, Selina Kiefer, Sandra Müller, Maike Staab und Annette Zischka um die Wette.

pokal_02

  pokal_01

 

 pokal_03a pokal_04a

  pokal_05a  pokal_06

 

 

 

 

Abenteuer Hessische Landesliga I

Im letzten Jahre wurde die 1. Mannschaft der Gerätturnerinnen Hessischer Zweitliga-Meister und durfte in die höchste Liga in Hessen aufsteigen. Die Freude über den Meistertitel war riesengroß. Gleichzeitig war aber allen klar, dass wir nur eine Gastrolle spielen und in diesem Jahr wieder absteigen werden. Unsere Trainingsmöglichkeiten sind für diese Klasse sehr beschränkt. So haben wir nur 1 ½ Stunden in der Woche eine Bodenfläche zur Verfügung, die leider keinen Federunterbau hat. Der Anlauf zum Sprungtisch beträgt nur ca.19 m statt erlaubten 25 m. Ein männlicher Trainer fehlt uns an allen Ecken und Enden. Aber wir nahmen und nehmen die Herausforderung an und stecken nicht den Kopf in den Sand. Jede Turnerin nahm sich den Code de Pointage vor und schaute welche Elemente sie unter unseren Trainingsmöglichkeiten eventuell erlernen kann. Im Code stehen alle Elemente, mit Schwierigkeitsgrad, die man an den einzelnen Geräten turnen kann. Schnell wurde uns klar, dass wir viele Anforderungen nicht erfüllen können. So konzentrierten wir uns darauf die Übungen so zusammen zu stellen, dass diese zumindest aus den geforderten 8 Elementen besteht. Gespannt fuhren wir zu unserem ersten Wettkampf im Juni nach Heusenstamm. Die Parole lautete uns gut zu präsentieren. Alle Turnerinnen waren hochmotiviert und wuchsen über sich hinaus. Die Stimmung war super und jede feuerte die Teamkameradin bei ihren Übungen an. Wir staunten nicht schlecht als unsere Mannschaft als 4 von 10 Mannschaften aufgerufen wurde. Im Training wurde dann weiter an den Übungen gefeilt. Am 02.07. fuhren wir nach Hoof bei Kassel zum zweiten von drei Liga-Wettkämpfen. Wir begannen den Wettkampf am Barren. An diesem Gerät haben alle Vereine der 1. Liga Probleme die hohen Anforderungen zu erfüllen. Die Mädchen kamen alle gut durch ihre Übung. Nach dem 1. Gerätedurchgang lagen wir trotzdem abgeschlagen auf dem 9. Platz. Den Zitterbalken besiegten wir und waren an diesem Tag die beste Mannschaft an diesem Gerät. Am Boden überzeugten wir durch sauber geturnte Übungen die viele Schwierigkeiten enthielten. Unsere Sprünge waren solide. Auch diesen Wettkampf beendeten wir auf dem 4. Platz. In der Tabelle liegen wir nach 2 Wettkämpfen ebenfalls auf dem 4. Platz!!!

 Der Teamgeist in dieser Mannschaft ist unbeschreiblich. Jeder turnt für jeden und alle helfen sich gegenseitig. Weiter so und mal schauen was wir beim letzten Liga-Wettkampf im Oktober erreichen können. Das SuperTeam ist Lena Adams, Annika Hollerbach, Selina Kiefer, Anja Müller, Sandra Müller, Maike Staab und Annette Zischka.

ll_01

ll_02  ll_03

ll_04

Turnerinnen richten den Pokalwettkampf 2016 aus

 

 pokal_mannschaften_2016

 

Am 25.06. und 26.06. findet im Sportpark in Neu-Isenburg, Alicestr., der letzte Pokalwettkampf des Turngaues Offenbach-Hanau statt. An beiden Tagen beginnen die Wettkämpfe jeweils um 9 Uhr mit dem Einturnen und ab 10 Uhr mit den Wettkämpfen. Der TV geht in diesem Jahr gleich mit drei Mannschaften an den Start.

Wer die Mannschaften des TV in Aktion an den Geräten sehen möchte ist am Sonntag ab 9 Uhr zum Einturnen bzw. ab 10 Uhr zum Wettkampf herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei und für Essen und Getränke ist gesorgt. Gerne auch zum Mitnehmen.

 

pokal_mann_2

 

Selina Kiefer und Maike Staab sind Hessische Meister

Selina Kiefer und Maike Staab sind nicht nur gute Freundinnen, sondern seit Samstag auch Hessische Meisterinnen. Sie qualifizierten sich über die Gau-Meisterschaften zu den Hessischen Meisterschaften in Heckershausen. Maike Staab eröffnete ihren Wettkampf am Boden mit einer super Übung und setzte sich an die Spitze des 16köpfigen Teilnehmerfeldes. Am Sprungtisch zeigte sie zwei sehr gute Sprünge. Die Barrenübung gelang ihr leider nicht so gut wie im Einturnen und sie wusste, dass sie am letzten Gerät alles geben muss um einen Platz auf dem Siegerpodest zu erklimmen. Ausgerechnet der nur 10 cm schmale Balken konnten ihren Traum noch platzen lassen. Sie zeigte Nervenstärke und turnte eine Traumübung. Die Zeit bis zur Siegerehrung schien endlos. Als die Sprecherin Maike Staab als Hessische Meisterin des Wettkampfes 1 aufrief wurde ihr Traum wahr und sie nahm den Pokal freudestrahlend in Empfang. Selina Kiefer war mit einer starken Erkältung angereist und so hieß die Devise beim Einturnen nur die Geräte kennenlernen und nicht überanstrengen. Ihre Barrenübung wurde schnell noch umgestellt und das Flugelement rausgenommen. Das Zittergerät aller Turnerinnen, den Balken, meisterte sie ohne Absteiger. Am Boden passierte ihr dann gleich zu Beginn ihrer Übung ein kurioser Fehler. Sie verlor im Knien das Gleichgewicht und kippte nach vorn, so dass sie mit beiden Händen auf die Matte greifen musste. Durch diesen Fehler stieg wahrscheinlich ihr Adrenalienspiegel und sie konnte Ihre Übung durchturnen. Auch ihre Sprünge am Sprungtisch gelangen gut. Bei der Siegerehrung war die Überraschung perfekt, zum 6. Mal in Folge wurde sie Hessische Meisterin.

Selina wurde auch am Sprung. Balken und Boden Hessische Meisterin.

Maike holte sich noch den Titel Hessische Meisterin am Balken und Boden.

Sandra Müller war zwei Wochen zuvor bei den Hessischen Meisterschaften der Ü 18 an den Start gegangen. Sie zeigte sehr konstante Leistungen an allen Geräten und wurde mit dem 5. Platz belohnt.  

Hess. Meisterinnen

Die jüngsten der Turnerinnen begannen die Saison beim Hallenkinderturnfest in Hanau. Sie zeigten sehr gute Übungen an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden der Leistungsstufe 3. Clara Sänger konnte besonders am Balken überzeugen und erhielt die Tageshöchstwertung ihrer Altersklasse. In der Gesamtwertung belegte sie von 24 Mädchen den 3. Platz und wurde für ihre schönen Übungen mit einer Einladung für den Kindertrainingstag des Turngaues belohnt. Amira Wüstemann erturnte sich im gleichen Wettkampf den 10. Rang. Für Dina Wüstemann heißt es im Training noch fleißig Balken und Boden üben, dass sie auch den Sprung unter die Top 10 schafft. In ihrer Altersklasse belegte sie den 12. von 37 gemeldeten Turnerinnen.

Die älteren Mädchen starteten bei den Gau-Meisterschaften in der Kür modifiziert (KM). In diesem Jahr starteten gleich 14 Mädchen vom TV von denen es für 5 Turnerinnen der erste Kür Wettkampf war. Selina Kiefer und Maike Staab turnten sich souverän durch ihren Wettkampf. Beide wurden in ihrem Wettkampf Gaumeister und erturnten sich die Quali für die Hessischen. Auch Sandra und Anja Müller zeigten gute Leistungen. Leider musste Anja den Balken verlassen, verpasste somit den begehrten Podestplatz und wurde 4. Ihre Schwester Sandra stand ganz oben auf dem Siegertreppchen und ist Gaumeisterin. Leyla Fidan turnte nach einer Wettkampfpause wieder einen guten Wettkampf. Sie konnte die Kampfrichter mit ihrer Ausdrucksstärke überzeugen und durfte sich über den zweiten Platz freuen. Für Lilly Litzenberger und Viviana Endres lief es an diesem Tag leider nicht so gut. Der Balken war für beide an diesem zu schmal und sie mussten diesen schon während der Übung verlassen. Sie belegten die Plätze 5. und 13. Sandy Garbin zeigte Wettkampfstärke und erturnte sich einen 6. Platz. Auch die Debütantinnen schlugen sich wacker und besiegten ihre Nervosität schon recht gut. Luca Batzer wurde 7., Jasmin Saidani 10., Marie Weber 15., Alisha Fidan 16. und Mia Bentes 17.